prevpic_startseite

Der Fuss als Mittel zum Zweck.

Wie Podoätiologische Einlagen bis zum Kopf wirken

Bei der Maßnahme von Einlagen betrachten wir den Körper des Menschen immer von Kopf bis Fuß als funktionelle Einheit. Hierbei zeigen Fußbeschwerden / -überbelastungen meist kompensatorisch Probleme im darüberliegendem Bewegungsapparat – häufig mit Schmerzen im Knie-, ISG- und Nackenbereich.

Durch die Zusammenarbeit mit der Osteopathin Fr. Lydia Aich versuchen wir durch eine ganzheitliche Betrachtung die Probleme ursächlich und nicht symptomatisch anzugehen. Aus technischer Sicht unterstützten uns hier 4D-Rückenscanner, 3D-Fußscanner, ein digitales Laufband mit 8000 Sensoren in der Lauffläche sowie die digitale Einlagenherstellung mittels CAD-Konstruktion und Fräsung auf eigener CNC-Fräse.

Ganzheitliche Orthopädie-Technik F. Schomburg

DIERS 4Dmotion®Lab (3D-Animation)